Cidrerie Kerisac

Die 1920 von Edmond Guillet gegründete Cidrerie Kerisac ist ein Unternehmen, das sich mit seinem fast hundertjährigen Know-how der Zufriedenheit der Kundschaft verschrieben hat. Dies ist ihm in der Bretange bereits geglückt, wo die Cidres von Kerisac zu den beliebtesten der Region gehören.

Um die Zufriedenheit zu gewährleisten, verknüpft das im Süden der Bretange angesiedelte Unternehmen seine Erfahrung mit modernen Produktionsmethoden. Zur Qualitätssicherung der Cidres setzt Kerisac in seinen 200 Hektar großen Obstgärten auf einen nachhaltigen und kontrollierten Anbbau. Bevor das Obst langsam zerkleinert und gepresst wird, wählen die erfahrenen Winzer sorgfältig die Früchte aus, die verarbeitet werden können.

Durch das langsame Zerkleinern und Pressen der Früchte wird der Saft gewonnen, dessen Qualität einzigartig ist. Dieser Saft stellt die Grundlage für jeden Cidre aus dem Hause Kerisac dar. Daher wird auf ihn besonders viel Wert gelegt. Denn er ist das Fundament für alle Meisterwerke von Kerisac.

Die Hochwertigkeit der Cidres von Kerisac ist durch Auszeichnungen verschiedener Produkte beim Concours Général Agricole (CGA) schon mehrfach bestätigt worden. Kerisac verfügt daher über eine breite, qualitativ hochwertige Produktpalette.