Curry - eine wahre Kunstform



Die Geschichte des Curry`s


Man könnte die Komplexität der indischen Küche mit einem Orchester vergleichen, das verschiedene Noten, Kompositionen und Instrumente hat. Von den Höhen des Himalaya bis zu den Stränden von Goa ist die kulinarische Vielfalt von Mutter Indien wirklich außergewöhnlich. Die Menge und Art der Gewürze, die für jedes Rezept verwendet werden, variieren von Dorf zu Dorf, jeder Haushalt hat sein ganz eigenes Rezept... Currypulver ist eine subtile und ausgewogene Mischung aus verschiedenen Zutaten, ein Geheimnis, das seit urdenklichen Zeiten von Generation zu Generation weitergegeben wird. Tatsächlich verließen die Maharadschas nie ihr Zuhause ohne ihren eigenen professionellen Gewürzmörser oder Masalchi.

Im Laufe der Zeit, mit Eroberungen und Migrationen, Entdeckungen und Handel, wurden kulinarische Traditionen exportiert, ausgetauscht und verschmolzen. Am Ende des 19. Jahrhunderts standen die Westindischen Inseln unter britischer Herrschaft, und die indischen Arbeiter brachten ihre Curryrezepte mit, wobei sie lokale Zutaten wie Jamaica Pimenta und Allspice hinzufügten, die dann zum Colombo-Rezept wurden. Das milde Mauritius Massale findet sich in jeder Küche auf Mauritius. Raz el Hanout (was wörtlich "das Beste vom Besten" oder "oben im Laden" bedeutet) ist auch als nordafrikanisches Curry bekannt...

Die Unterschiede zwischen Curry, Curry-Pulver und Curry-Blätter



Curry:

Definition: "Curry" ist ein allgemeiner Begriff, der aus der indischen Küche stammt. Er bezieht sich nicht auf eine bestimmte Gewürz- oder Kräutersorte, sondern auf eine Vielzahl von Gerichten, die typischerweise eine Mischung aus Gewürzen, Kräutern und anderen Zutaten wie Fleisch, Fisch oder Gemüse beinhalten.

Vielfalt: Es gibt zahlreiche Arten von Currygerichten in verschiedenen Regionen, jede mit ihrer eigenen einzigartigen Gewürz- und Geschmacksmischung. Beispiele sind Madras Curry, Thai Green Curry und japanisches Curry.

Currypulver:

Definition: "Currypulver" ist eine Gewürzmischung, die in der Regel eine Mischung aus gemahlenen Gewürzen wie Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander, Bockshornklee und Chili enthält. Es ist eine bequeme Möglichkeit, eine Kombination von Aromen zu Gerichten hinzuzufügen.

Verwendung: Currypulver wird häufig in westlichen Küchen verwendet, um die Aromen von indischen oder südasiatischen Gerichten nachzuahmen. Es ist jedoch keine Standardzutat in der traditionellen indischen Küche, wo Gewürze in der Regel frisch für jedes Gericht gemischt werden.

Curryblätter:

Definition: "Curryblätter" stammen vom Currybaum (Murraya koenigii) und werden als aromatisches Kraut in der südindischen und sri-lankischen Küche verwendet.

Geschmack: Diese Blätter haben einen einzigartigen zitrusartigen, leicht bitteren Geschmack. Sie werden oft zum Temperieren oder Würzen verwendet, indem sie kurz in Öl angebraten werden, um ihr Aroma freizusetzen, bevor sie zu Gerichten hinzugefügt werden.

Verwendung: Curryblätter sind eine häufige Zutat in südindischen Gerichten und verleihen diesen einen charakteristischen Geschmack. Sie sind in Currypulver normalerweise nicht enthalten.

Verschiedene Curry Arten



%
Terre Exotique Madras Currymischung
Curry de Madras: die prickelnde Magie Indiens Dieser Curry ist eine feine Komposition aus Koriander, Kurkuma, Senfkörnern, Bockshornklee, Pfeffer, Kreuzkümmel, Mehl, Chili, Knoblauch, Fenchel und Salz. Gewürzmischung – von süss bis herzhaft Sein scharfer, warm-aromatischer Geschmack und seine leuchtende Farbe würzen Lamm, Geflügelgerichte und Gemüse, die sich so wunderbar mit allen möglichen Früchten kombinieren lassen wie z.B. Bananen, Äpfeln und Ananas.   Rezeptvorschlag: Gambas mit Madras-Curry Zutaten15 geschälte Gambas10 cl Kokosmilch1 Teelöffel Madras-Curry 1 Limette2 Tomaten1 Spritzer Olivenöl Zubereitung:Vierteln Sie die Tomaten und erhitzen Sie das Olivenöl in einer Pfanne. Braten Sie die Gambas 1 Minute auf jeder Seite an. Beträufeln Sie sie mit dem Limettensaft und geben Sie dann die Tomaten, das Madras-Curry und die Kokosmilch hinzu. Bei geringer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Servieren Sie dazu Basmatireis oder frische Tagliatelle.

Inhalt: 0.06 KG (81,67 €* / 1 KG)

4,90 €* 6,90 €*
Terre Exotique Ch'ti curry
Dieses Ch'ti Massala ist eine originelle Mischung aus indischen Gewürzen und Zichorie. Es ist Zeit für das Abendessen, wie wäre es mit einem Gericht aus Muscheln und Pommes frites mit Currysauce?

Inhalt: 0.06 KG (83,17 €* / 1 KG)

4,99 €*
Terre Exotique Curry shichimi togarashi
Eine Mischung aus würzigen und zitronigen Noten. Wurde erstmals von Kräuterhändlern in Edo (17. Jahrhundert) gemischt. "Shichimi togarashi" bedeutet wörtlich übersetzt "Chilipfeffer mit sieben Geschmacksrichtungen". Wird von Straßenhändlern bei festlichen Gemeinde- und Nachbarschaftsfesten verkauft. Wird zum Würzen von Suppen, Nudeln, Reis und gegrilltem Fleisch verwendet.

Inhalt: 0.05 KG (159,80 €* / 1 KG)

7,99 €*
Terre Exotique Garam Massala Curry Gewürzmischung
Garam Masala: der Klassiker aus der nordindischen Küche Geröstete Gewürze wie schwarzen Pfeffer, Macis, Zimt, Gewürznelken, schwarzen Kardamom, Muskatnuss, grünen Kardamom, Lorbeerblätter und Koriander ergeben eine scharfe Gewürzmischung für vielen Curry-, Fleisch- oder Gemüserezepte. Herzhaft, Süß oder als Dip Es kann mit Joghurt vermischt für einen köstlichen Dipp verwendet werden oder für Desserts (Krapfen, Milchreis, Orangensalat…). Im Mörser gemahlen passt es wunderbar zu gebratenem Geflügel, einer scharfen Suppe, Gemüsetarte oder Fisch nach indischem Rezept.

Inhalt: 0.06 KG (120,00 €* / 1 KG)

7,20 €*
Terre Exotique Rendang Currymischung
Curry Rendang – Traditionelle Currymischung aus West-Sumatra Traditionelles Rezept aus Padang, West-Sumatra. Grundzutat der festlichen Mahlzeiten der Minangkabu-Ethnie. Perfekt für das gleichnamige Gericht "Curry Rendang": Rindfleisch, gekocht in Kokosmilch.

Inhalt: 0.05 KG (148,00 €* / 1 KG)

7,40 €*
Terre Exotique Colombo Curry
Colombo Curry – aromatisches Curry von den Atillen Leichtende Farbe - Mild im Geschmack Die karibische Currymischung hebt sich durch ihren milderen Geschmack deutlich von Indischen Currymischung ab. Auf den Antillen verfeinert sie Hähnchengerichte, Zickleinbraten, Langusten, Crevetten, Schwein und Lamm. Auch zum Aromatisieren von Süsskartoffeln, knackigen grünen Bohnen, Auberginen oder Zucchini hervorragend geeignet. Zubereitungshinweis Damit sich die Aromen des „Colombo Curry“ perfekt entfalten, sollte man es mit Kokosmilch kombinieren und nicht bei zu hohen Temperaturen verwenden. Die cremige Milch bringt den kräftig Geschmack am Besten hervor.  

Inhalt: 0.06 KG (125,83 €* / 1 KG)

7,55 €*

Bretonisches Curry


Das exklusive bretonische Curry "Breizh Curry" von Terre Exotique

Im 17. Jahrhundert segelten Boote von Häfen im südlichen Bretagne zu den indischen Handelsposten aus und kehrten beladen mit ihren kostbaren Waren zurück: Seide, Porzellan, Gewürze... Wir haben unser eigenes bretonisches Currypulver kreiert. Diese Gewürzmischung entführt uns zurück ins 17. Jahrhundert, in die Zeiten der Ostindien-Kompanie. Diese robusten Seeleute aus Saint-Malo segelten über die Meere auf der Suche nach den außergewöhnlichsten Gewürzen der Welt und kehrten nach Hause zurück, um sie in ihrer lokalen Meeresküche zu verwenden. Probieren Sie unser exklusives Rezept! Reich an Jod, es schmeckt köstlich zu allen Ihren Meeresgerichten.

Rezeptideen für leckere Curry`s